MENU

Babypause

Liebe Kunden, Nachbarn und Freunde! Ich verabschiede mich jetzt in die Elternzeit. Von Mitte Juni bis 1. Oktober können Sie mich gerne für Anfragen und Aufträge unter 0179 5083415 oder c.mayerhofer@margaritifera.de kontaktieren. Ab 1. Oktober werde ich wieder regulär Dienstag, Mittwoch und Donnerstag von 10 – 14 Uhr für Sie im Laden sein. Ich wünsche Ihnen einen wunderbaren Sommer, Carla Mayerhofer
Read More ›

Diplom

Wirklich und wahrhaftig bin ich inzwischen eine echte Künstlerin. Ausgestattet mit einem Diplom der Akademie der Bildenden Künste München für mein Studium in der Klasse für Schmuck und Gerät bei Professor Karen Pontoppidan, davor Professor Otto Künzli. Neben vielem anderen werde ich vor allem die Damentoilette mit dem schönsten Ausblick Münchens vermissen.
Read More ›

minimach in der ELTERN

Und auch in der Oktoberausgabe der Zeitschrift Eltern wird minimach vorgestellt, hier mit dem Projekt „Rasseln aus Bambusröhren“. Sehr schön!
Read More ›

minimach im ZEITMagazin

Heute zeigt die tolle Rubrik Wundertüte des ZEITMagazins auf Seite 56 ein wunderbares Mobile zum Nachbauen. UNSER MOBILE aus minimach! Wir freuen uns sehr über den netten Text von Luise Checchin und die schöne Illustration von Alex Walker. Und wünschen dem ZEITMagazin heute und immer viele interessierte Leser….  
Read More ›

Portraits

Im April hat mich Markus Waelde für eine Serie über Menschen bei der Arbeit fotografiert. Sehr schöne Bilder. Manchmal seh´ ich beim arbeiten aber auch so aus:   (c) Markus Waelde für die fünf Bilder in der slideshow  
Read More ›

minimach party

Am 22.3. gab es eine minimach-Party. Ein großer Bücherstapel wurde schnell kleiner, und viele der Projekte aus dem Buch wurden live ausprobiert.
Read More ›

minimach ist da!

Am 11.3. ist minimach erschienen! Lea Klein und ich sind ziemlich aus dem Häuschen.
Read More ›

Ruandahilfe e.V.

Am 19.9.2014 fand bei margaritifera ein Sonderverkauf zu Gunsten des Ruandahilfe e.V. statt. Wir konnten weit über 1000 Euro einnehmen, die ohne Abzug für die Berufsausbildung zur Schneiderin ruandischer Waisenmädchen verwendet werden.
Read More ›